Jagdhunde Versicherung

Jagdhunde Versicherung: Hier günstigen Versicherungsschutz finden

Auch der moderne Jäger möchte auf den Jagdhund nicht verzichten. Allerdings wissen viele Jäger nur zu gut, dass ein frei laufender Hund schnell Ärger machen und ggf. auch Schäden verursaschen kann. Daher ist es vollkommen egal, wie gut ein Hund ausgebildet ist und gehorcht: Ein guter Haftpflichtschutz darf einfach nicht fehlen. In einigen Bundesländern gilt er ohnehin als obligatorisch.

Sofern eine Hundehaftpflichtversicherung abgeschlossen wird, muss diese mit guten Leistngen überzeugen. Gerade im Revier kann es durchaus sein, dass der Hund absichtlich nicht angeleint wird. Eine genaue Auswahl des Tarifs ist daher wichtig.

Viele Personen stellen sich die Frage, ob sie ihren Jagdhund wegen der Hundeausbildung günstiger versichern möchten. Auch auf dieses Thema wird nachfolgend eingegangen.

Hundehaftpflichtversicherung auswählen

Zunächst zum Thema Leistungsumfang: Es ist ratsam, eine Leistungsvergleich der einzelnen Jagdhunde Versicherungen zu machen. Die Leistungen müssen ausreichend bemessen sein (daher auch an hohe Deckungsgrenzen denken), um eine optimale Absicherung zu gewährleisten.

Generell ist es übrigens gar kein Problem, Jagdhunde zu versichern. Bei den meisten Versicherern ist dies problemlos möglich, wobei es schlussendlich auf die Rasse ankommt. Ob ein Rabatt auf den Beitrag erhältlich ist, hängt wiederum vom Versicherer ab. Dass speziell Jagdhunde günstiger versichert werden können, ist eher die Ausnahme. Rabatte locken wenn der Hund die Begleithundeprüfung erfolgreich bestanden hat oder mit ihm der Hundeführerschein erfolgreich absolviert wurde. Die meisten Jäger haben ihre Vierbeiner entsprechend ausgebildet, sodass diese Tarifrabatte zur Verfügung stehen.

Hinweise zur Jäger Haftpflichtversicherung

Es ist nicht immer zwingend erforderlich, eine eigenständige Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen. Gebraucht wird die separate Tierhalterhaftpflichtversicherung nicht, sofern eine gute Jagdhaftpflichtversicherung existiert. Einige dieser Tarife schließen Hunde automatisch ein.

Allerdings muss ein solcher Schutz nicht automatisch bestehen. Wurde die Versicherung abgeschlossen, als kein Hund vorhanden war oder wurde dieser nicht in den Versicherungsumfang aufgenommen, besteht womöglich eine Lücke in der Absicherung.

Außerdem kann es sein, dass der Versicherungsschutz nur während der Ausübung der Jagd gilt. Doch Jagdhunde spielen natürlich auch in anderen Lebensbereichen eine Rolle. Sollte der Schutz daher ausschließlich auf die Jagd beschränkt sein, ist eine separate Jagdhunde Versicherung empfehlenswert. Wenn auch Sie Interesse daran haben, nutzen Sie einfach den Vergleichsrechner.