Bei mehreren Hunden nach Rabatten beim Versicherungsschutz fragen

Die meisten Hundehalter besitzen lediglich einen Vierbeiner. Allerdings gibt es auch Personen, die mehr Hunde halten. In solchen Fällen ist die finanzielle Belastung natürlich höher, da meist eine höhere Hundesteuer fällig wird und außerdem ein Bedarf an einem weiteren Versicherungsschutz besteht.

Gerade beim Versicherungsschutz ist es jedoch so, dass sich Rabatte in Anspruch nehmen lassen. Es gibt mehrere Versicherer, die ihre Hundehaftpflicht mit Rabatt anbieten: Wer mehr als einen Hund versichert, kommt in den Genuss eines niedrigeren Beitrags. Daher bietet es sich an, zunächst eine entsprechende Prüfung vorzunehmen. Immerhin ist es so möglich, die Gesamtkosten des Versicherungsschutzes ein wenig zu senken – und im Lauf der Jahre lässt sich sogar eine ganz ordentliche Ersparnis erzielen.

Andererseits ist diese Vorgehensweise nicht immer zu empfehlen. Es kommt nämlich auch darauf an, wie sich die Beiträge in der Zwischenzeit entwickelt haben. Womöglich hat der Versicherer, bei dem der bisherige Vierbeiner versichert ist, eine Erhöhung des Beitrags für Neukunden vorgenommen. Eventuell ist es dann preiswerter, den zweiten oder dritten Hund bei einem anderen Anbieter zu versichern. Schlussendlich gilt daher folgende Empfehlung: Hundehalter sollten einerseits die Möglichkeit der Inanspruchnahme eines Rabatts prüfen, gleichzeitig aber auch ermitteln, wie andere Tarife im Vergleich abschneiden.

Zum Thema Rabatt ist anzumerken, dass es durchaus eine Rolle spielen kann, wer für den Hund die Steuer entrichtet. Einige Personen melden ihre Hunde in verschiedenen Haushalten an, damit bei der Hundesteuer der jeweils niedrigste Satz gilt. Allerdings ist es bei einigen Versicherern nicht möglich, dass verschiedene Halter (im Bezug auf die Hundesteuer) einen Rabatt auf mehrere Policen in Anspruch nehmen. Andere Versicherer prüfen hingegen nicht, ob, wo und auf wen der Hund angemeldet ist.

Deine Meinung ist uns wichtig

*